Top Seven Survival Ausrüstung

Die Top Seven sind nicht etwa eine Truppe von Superhelden oder Geheimagenten, sondern ein Vorschlag für ein kompaktes und einfaches Superhelden-Survival-Kit bestehend aus sieben Gegenständen, die Du als Survival Ausrüstung definitiv haben solltest. Ich will Dir damit einen schnellen Überblick über die sieben wichtigsten Survivalutensilien bieten. Diese sieben Gegenstände werden Dir, an fast jedem Ort der Welt, eine sehr gute Grundlage für Dein Überleben bieten können. Solange Du Deine Survival Ausrüstung für den Ernstfall noch in Ruhe vorbereiten kannst, empfehle ich, Dir mindestens die nachstehenden Gegenstände zuzulegen. Eigentlich bist Du damit schon fast luxuriös unterwegs – naja fast! Die meisten Menschen, die unabsichtlich in eine Survivalsituation geraten, haben weniger Ausrüstung bei sich. Jedenfalls, selbst wenn Du nichts weiter mitnähmest, wäre Dein Überleben mit den folgenden sieben Gegenständen sehr wahrscheinlich gesichert.

1.) Das (Überlebens-)Messer

Im obigen Beispiel siehst Du das Fällkniven F1 – ein Alleskönner: stark, robust, außergwöhnlich scharf, leicht, hochwertig und sehr handlich.

Das Universal-Werkzeug, welches jede Arbeit in der Natur erleichtert und Dir Sicherheit gibt. Mit einem Messer kannst Du praktisch alles fertigen, was Du brauchst. Wähle nur das Beste aus!

2.) Zelt bzw. Wasserdichte (Zelt-)Plane

Ein Zelt bedeutet Luxus pur. Du kannst damit überall wetterfeste Unterschlüpfe bauen und diese leicht mit allem möglichen gemütlich auspolstern. Mit einer Abdeck-Plane kannst Du ebenfalls sehr gute Unterkünfte errichten. Außerdem eignet sich beides zum Sammeln von Regenwasser. Mit einer Plane kannst Du auch variable Tarnungen errichten, Dir Behelfs-Regenkleidung knüpfen oder auch einen Rucksack improvisieren. Den Möglichkeiten mit irgendeiner Art von Plane, seine Situation in einem Notfall zu verbessern, sind kaum Grenzen gesetzt!

3.) Feuerstahl

Ein Feuerstahl ist eine preiswerte und absolut praxistaugliche Lösung, um schnell und einfach ein Feuer zu entzünden. Wenn Du den richtigen Zunder bereitgestellt hast, reicht ein Funke aus, um ein Feuer zu entfachen. (Siehe auch Hier)

4.) Reise-Wasserfilter

Es gibt günstige, platzsparende und sehr gute Wasserfilter-Sets für den Outdoorbereich zu kaufen. Diese Mini-Filter lassen sich reinigen und viele Male verwenden. Im Notfall hast Du dann 1-2 Liter frisches gefiltertes Trinkwasser. (siehe auch Hier für einen selbstgebauten PET-Wasserfilter)

5.) Wasserbehälter (eventuell mit Kochoption)

Bei längerem Aufenthalt in freier Natur musst Du, egal wohin Deine Reise geht, regelmäßig Wasser tanken und mit Dir führen können. Darüber hinaus woillst Du das Wasser eventuell darin abkochen können. Am besten planst Du hier voraus, indem Du Dir ein feuerfestes, schadstofffreies Gefäß besorgst. Ich empfehle Dir ausdrücklich Edelstahl in jeder Form – z.B. Trinkbehälter und Kochgeschirr aus Edelstahl. Besonders gut sind auch Gefäße, die sich leicht befestigen und über einem Feuer aufhängen lassen. 

6.) Paracord bzw. Schnur

Schnur kannst Du immer gebrauchen. Sei es zum befestigen einer Plane, zum an- bzw. festbinden von Ausrüstung, zum Angeln oder für den Fallenbau – eine gute Schnur kann Dir einige Arbeiten erleichtern und ist vielseitig verwendbar. Prinzipiell ist Schnur ersetzbar, da Du diese natürlich auch aus Naturmaterialien herstellen könntest. Dennoch ist es um einiges leichter und komfortabler einige Meter Paracord oder andere Schnüre dabei zu haben, statt erst einige Stunden Pflanzenfasern flechten zu müssen.  Paracord hat außerdem den Vorteil, dass es seine Kernschnüre hat, die Du für z.B. Angelschnur nutzen könntest, während Du die starke äußere Nylonhülle für andere Dinge weiterbenutzen kannst. Z.B. für Schuhbänder, Unterkunft befestigen, Bau eines Flaschenzug, Ausrüstung verschnüren bzw. verpacken etc..

7.) Erste Hilfe Set

Du benötigst eigentlich immer Pflaster, Verbände oder bestimmte Heilmittel in einer Survivalsituation. Was Du hast, hast Du!

 

 

Mit diesen sieben Hilfsmitteln (plus Rucksack und Kleidung, die Du am Leibe trägst) bist Du bereits gut für die meisten Situationen gerüstet. Diese Survival Ausrüstung stellt sicherlich, trotz der vielen Optionen, die sich daraus ergeben, ein reduziertes Survival-Kit dar. Es verfügt dennoch über alles Wesentliche, um einem im Notfall das Leben zu retten und für einige Zeit sicher zu überleben.

Alles was Du sonst noch benötigst, musst Du dann aus der Natur improvisieren, Müll verwerten oder durch intellektuelle und psychologische Faktoren ausgleichen.

 

 

 

 

*Affiliate-Provisions-Link – was ist das?

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.