Die Survival-Revolution steht bevor!

Bist Du bereit für die Survival-Revolution!? Es ist endlich soweit – 2020 kommt die Survival-Revolution und wird neue Maßstäbe setzen! Über 2 Jahre haben wir an diesem streng-geheimen Projekt gearbeitet. Unser Ziel war es, ein Survivaltraining zu konzipieren, welches jeden Menschen schrittweise zur Meisterschaft des Überlebens führt. Unser Projekt steht… Weiterlesen

Survivalwissen.de expandiert!

Liebe Freunde des Survivalwissens, wir hoffen Ihr habt das letzte Jahr gut überstanden und geht genauso motiviert und zuversichtlich in das neue Jahr 2020 wie wir. Für das kommende Jahr haben wir viele interessante Dinge geplant, sodass es auch dieses Jahr wieder jede Menge frisches Survivalwissen, tolle Ausrüstungsempfehlungen und Produkttests,… Weiterlesen

OUTDOOR SURVIVAL – Das EBOOK zum ULTRA-AKTIONSPREIS!

Outdoor-Survival Ebook Cover

Euer Survival-Coach präsentiert: Outdoor-Survival | Mission: Überleben in der Wildnis —> SOFORT ZUGREIFEN: Die EBOOK-SONDERAKTION beginnt JETZT! Nur für kurze Zeit! Das Ebook Outdoor-Survival JETZT für unschlagbare 11,99 € (statt 24,99 €) !!! Hier gehts direkt zur KINDLE Edition! Bald ist Weihnachten und das Jahr 2019 neigt sich dem Ende!… Weiterlesen

Essen und Politik – wie politisch isst Du?

Gemüse Vielfalt Kartoffeln Tomaten Gurke Mango Möhren Rosenkohl Mandarinen Paprika Kohlrabi Blumenkohl Lauch Zwiebeln Rohkost vegan

Auch Essen ist Politik Ernährung ist evolutionsbiologisch eine der wichtigsten Säulen der menschlichen Existenz und gilt als lebensnotwendig. Survival und Ernährung gehören daher naturgemäß zusammen. Dieser Beitrag soll ein bisschen davon erzählen, wie Ernährung, Überleben und Politik heute miteinander in Beziehung treten. Ferner soll er uns daran erinnern, dass wir… Weiterlesen

Edles Trekkingbeil!

Edles Trekkingbeil für Survival, Bushcraft & Prepping

Ein äußerst ansehnliches und dabei auch noch robustes Trekkingbeil für anspruchsvolle  Bushcrafter. Dieses Beil ist ein zusätzliches stabiles Werkzeug für alle Outdoor Zwecke. Für diverse besondere Einsätze kann man es genauso gut auch Zuhause, z.B. zum Holzhacken oder einfach bei der Gartenarbeit nutzen. Als Prepper leuchtet einem die Wichtigkeit einer vernünftigen Axt natürlich ebenso ein und man weiß, sie sollte in keinem Notfall-Equipment fehlen.

Taktische Taschenlampen!

Taktische Taschenlampen!

Geniale Taschenlampen: Diese Lampen bringen jederzeit Licht ins Dunkle und können darüber hinaus noch viel mehr leisten! Die Lampen, um die es hier gehen soll, sind multifunktional und vielseitig einsetzbar. Sie verfügen über zusätliche Werkzeuge oder Funktionen, manche enthalten sogar Radios. Mittlerweile lassen sich die meisten solcher Taschenlampen z.B. über… Weiterlesen

Winter-Survival-Food: Die Elsbeere

Die Elsbeere – Eine Frucht für kalte Zeiten! Die Elsbeere (Sorbus torminalis) zählt innerhalb der Familie der Rosengewächse zu den Kernobstgewächsen. Die Elsbeere ist ein Laubbaum, der Wuchshöhen von 15-35 Metern erreicht. Hier gibt es ein Elsbeer-Bäumchen in Höhe von 125-150cm für den Garten.* Die Elsbeere ist seit Jahrhunderten eine… Weiterlesen

Vitamin C-Marmelade selber machen

Hagebuttenmarmelade Quittenmus Rohkost

Perfekte Marmelade für den Winter aus Hagebutten und Quitten Hier findest Du ein Rohkost.Rezept für eine köstliche Hagebuttenmarmelade und für ein fruchtig-süßes Hagebutten-Quitten-Mus. Vitamin C-Power für den Winter! Bei der Herstellung der Marmelade fallen Reste an, die zu einem herrlichen Tee und einem vielseitigen Öl weiterverarbeitet werden. Wie das alles… Weiterlesen

Pflanzliches Survival-Food im Winter!

Pflanzliches Survival-Food im Winter?

Auch zur kalten Jahreszeit gibt es noch viele essbare Pflanzen, die wir für Notnahrungszwecke heranziehen könnten.

Wichtig ist dabei in erster Linie, dass Du weißt, wo Du die Pflanzen finden kannst. Außerdem auch, wie Du diese sicher identifizierst und wie Du Deine Beute richtig zubereitest.

Mehr Videos hier!

Welche Nahrung gibt es?

Pflanzliche Survival-Nahrung können wir im Winter aus mindestens drei groben Kategorien beziehen.

Kategorie I

In der ersten Kategorie finden wir die Wurzeln bzw. Rhizome der Pflanzen. Diese können eigentlich das ganze Jahr über aus dem Boden gegraben werden, was natürlich im Winter umso interessanter ist. Dann nämlich werden die Oberirdischen Teile meist rar. Wurzeln enthalten viel Kohlenhydrate (= Energie) und können vielfältig weiterverarbeitet werden. Du kannst sie kochen, rösten oder trocknen. Getrocknete Wurzeln können zu Mehl vermahlen werden, was Dir dann die Option gibt, daraus Teigwaren herzustellen. Pflanzen deren Wurzeln Du im Winter gut finden könntest, sind z.B. die der Goldrute, der großen Klette, des Löwenzahns oder des Schilfrohrs. Es gibt natürlich noch sehr viele Weitere.

Mehr Infos zu pflanzlichem Survival-Food im Winter und wie Ihr dieses für Nahrungs- und Heilzwecke nutzen könnt, erfahrt ihr in unserem Buch:

Wilde Superfoods im Winter: Nahrungs- und Heilpflanzen finden & verwerten (Mit wilden Superfoods durch das Jahr)
  • Xenia Schaad, Niclas Seiters
  • Herausgeber: BoD - Books on Demand
  • Auflage Nr. 2 (01.08.2019)
  • Taschenbuch: 116 Seiten

Kategorie II

Vogelmiere im Dezember

Vogelmiere an einem schönen Dezembertag!

In der zweiten Kategorie finden wir Pflanzen, die ganzjährig gedeihen, also im Winter nicht verwelken. Darunter abermals der Löwenzahn, Gänseblümchen, Wegeriche, Hirtentäschel oder auch Labkraut. Die oberirdischen Teile können das ganze Jahr über gesammelt werden. Im Winter kannst Du diese Pflanzen noch unter einer dichten Schneedecke finden. Das Pflanzenmaterial kannst Du trocknen und zu einem nahrhaften Mehl verarbeiten, dieses wird Deine übrigen Speisen bestens ergänzen (siehe auch “pflanzlicher Proteinvorrat”). Auch in dieser Kategorie gibt es noch viele weitere Beispiele.

Kategorie III

In der dritten Kategorie finden wir die Beerenfrüchte. Viele der im Winter gedeihenden Beeren sind essbar, gleichwohl diese laienhaft meist als Vogelbeeren verkannt werden. Hierzu zählen sowohl Eberesche, Hagebutten und Schwarzdorn, als auch Weißdorn und die Elsbeeren (Mehlbeeren). Diese Früchte enthalten Zucker und liefern Energie. Manchmal lohnt es sich die Früchte zu kochen, (Elsbeere) um Bitter- und Gerbstoffe loszuwerden. Bei anderen empfiehlt sich, einfach roh in den sprichwörtlichen sauren Apfel bzw. in die teuflisch-bittere und herbe Beere zu beißen. Das betrifft in der obigen Aufzählung vor allem Schwarzdorn, aber es geht ja eh bloß um das Überleben! Weißdorn und Hagebutten schmecken z.B. auch roh sehr gut.

Pflanzliches Survival-Food im Winter!

Hagebutten gehören zur klassischen Survival-Nahrung im Winter! Die Kerne werden vor dem Verzehr entfernt.

 

 

 

Arzneitee für die Hausapotheke!

Arzneitee für die Hausapotheke!

Kräutertee für die Hausapotheke! Bei einer zünftigen Erkältung, bei Husten und Halsschmerzen oder auch bei Magen-Darm-Beschwerden gibt es wenig wohltuenderes als einen heilsamen warmen Kräutertee! Hier sind einige Top-Produkte für diverse Fälle: Weiterlesen