Pflanzliches Survival-Food im Winter!

Pflanzliches Survival-Food im Winter?

Auch zur kalten Jahreszeit gibt es noch viele essbare Pflanzen, die wir für unsere Notnahrungszwecke heranziehen könnten.

Wichtig ist dabei in erster Linie, dass Du weißt, wo Du die Pflanzen finden kannst. Außerdem auch, wie Du diese sicher identifizieren und Deine Beute richtig zubereiten kannst.

Mehr Videos hier!

Welche Nahrung gibt es?

Pflanzliche Survival-Nahrung können wir im Winter aus mindestens drei groben Kategorien beziehen.

Kategorie I

In der ersten Kategorie finden wir die Wurzeln bzw. Rhizome der Pflanzen. Diese können eigentlich das ganze Jahr über aus dem Boden gegraben werden, was natürlich im Winter umso interessanter ist. Dann nämlich werden die Oberirdischen Teile meist rar. Wurzeln enthalten viel Kohlenhydrate (= Energie) und können vielfältig weiterverarbeitet werden. Du kannst sie kochen, rösten oder trocknen. Getrocknete Wurzeln können zu Mehl vermahlen werden, was Dir dann die Option gibt, daraus Teigwaren herzustellen. Pflanzen deren Wurzeln Du im Winter gut finden könntest, sind z.B. die der Goldrute, der großen Klette, des Löwenzahns oder des Schilfrohrs. Es gibt natürlich noch sehr viele Weitere.

Mehr pflanzliches Survival-Food im Winter und wie Ihr dieses für Nahrungs- und Heilzwecke nutzen könnt, erfahrt ihr in unserem Buch:

Wilde Superfoods im Winter: Nahrungs- und Heilpflanzen finden & verwerten (Mit wilden Superfoods durch das Jahr)
  • Xenia Schaad, Niclas Seiters
  • Herausgeber: BoD - Books on Demand
  • Auflage Nr. 2 (01.08.2019)
  • Taschenbuch: 116 Seiten

Kategorie II

Vogelmiere im Dezember

Vogelmiere an einem schönen Dezembertag!

In der zweiten Kategorie finden wir Pflanzen, die ganzjährig gedeihen, also im Winter nicht verwelken. Darunter abermals der Löwenzahn, Gänseblümchen, Wegeriche, Hirtentäschel oder auch Labkraut. Die oberirdischen Teile können das ganze Jahr über gesammelt werden. Im Winter kannst Du diese Pflanzen noch unter einer dichten Schneedecke finden. Das Pflanzenmaterial kannst Du trocknen und zu einem nahrhaften Mehl verarbeiten, dieses wird Deine übrigen Speisen bestens ergänzen (siehe auch “pflanzlicher Proteinvorrat”). Auch in dieser Kategorie gibt es noch viele weitere Beispiele.

Kategorie III

In der dritten Kategorie finden wir die Beerenfrüchte. Viele der im Winter gedeihenden Beeren sind essbar, gleichwohl diese laienhaft meist als Vogelbeeren verkannt werden. Hierzu zählen sowohl Eberesche, Hagebutten und Schwarzdorn, als auch Weißdorn und die Elsbeeren (Mehlbeeren). Diese Früchte enthalten Zucker und liefern Energie. Manchmal lohnt es sich die Früchte zu kochen, (Elsbeere) um Bitter- und Gerbstoffe loszuwerden. Bei anderen empfiehlt sich, einfach roh in den sprichwörtlichen sauren Apfel bzw. in die teuflisch-bittere und herbe Beere zu beißen. Das betrifft in der obigen Aufzählung vor allem Schwarzdorn, aber es geht ja eh bloß um das Überleben! Weißdorn und Hagebutten schmecken z.B. auch roh sehr gut.

Pflanzliches Survival-Food im Winter!

Hagebutten gehören zur klassischen Survival-Nahrung im Winter! Die Kerne werden vor dem Verzehr entfernt.

 

 

 

Arzneitee für die Hausapotheke!

Arzneitee für die Hausapotheke!

Kräutertee für die Hausapotheke! Bei einer zünftigen Erkältung, bei Husten und Halsschmerzen oder auch bei Magen-Darm-Beschwerden gibt es wenig wohltuenderes als einen heilsamen warmen Kräutertee! Hier sind einige Top-Produkte für diverse Fälle: Weiterlesen

Reishunger? Dann bitte zu Tisch!

Reis Plantage

Reishunger ist der Experte für hochwertige Reisprodukte! Die Bandbreite an Reisspezialitäten, die “Reishunger” anbietet, ist groß. Wir möchten uns hier deshalb auf eine bestimmte Auswahl konzentrieren. Wenn Du Reis als Nahrungsmittel für Deinen Notvorrat in Erwägung ziehst, triffst Du eine exzellente Wahl! Reis versorgt Dich nicht nut mit wertvollen Kohlenhydraten,… Weiterlesen

Lindenblüten sammeln, bevor der Arzt kommt!

Jetzt ist die beste Sammelzeit für Lindenblüten Nun im Frühsommer erblühen sämtliche Linden in voller Pracht und verströmen auf weite Entfernung ihren lieblichen Duft. Auf diese Weise macht die Linde Dich darauf aufmerksam, dass nun die Sammelzeit für ihre Blüten gekommen ist. Je stärker die Blüten duften, umso höher ist… Weiterlesen

Die Kirschen sind reif!

Der Survival Coach sammelt Kirschen

Sommerzeit ist auch Kirschenzeit Der Sommer lässt auch dieses Jahr wieder nicht lange auf sich warten und verdrängt den ohnehin warmen Frühling mit deutlichen Statements – 30°C im Schatten und dunkelrote reife Kirschen, die an den Bäumen prangen, sind zwei Beispiele dafür. Für Survival-Situationen gibt es kaum eine passendere Jahreszeit… Weiterlesen

Den Frühling willkommen heißen…

Schlehenblüten

Den Frühling willkommen heißen Aus dem Buch Wilde Superfoods für das Frühjahr: Nahrungs- und Heilpflanzen im Frühling finden & verwerten: “Spüren Sie es auch? Etwas ist ganz anders als sonst. Ja, Sie wissen es ganz genau, es liegt etwas in der Luft! Die Vögel zwitschern heiterer denn je. Die Sonne… Weiterlesen

Scharbockskraut – kostenlose “Kartoffeln”

scharbockskraut

Scharbockskraut (Ficaria verna) Scharbockskraut ist ein sehr Vitamin C haltiges Pflänzchen, was früher oft gegen Skorbut eingesetzt worden ist. Alle Teile der Pflanze sind essbar, besonders nahrhaft sind die kleinen “Kartoffeln”!   Mehr wertvolle Nahrungs- und Heilpflanzen findest Du in den Büchern der Reihe “Mit wilden Superfoods durch das Jahr“!… Weiterlesen

Top-Survival-Food Kletten!

Kletten (Arctium spec.) sind spitzenmäßige Nahrungsmittel zu jeder Jahreszeit! Kletten sind absolutes Survival-Food und liefern mehr als genug Energie zum überleben auch längerer Zeiträume! Diese Pflanzen kommen überall in Eurasien und Nordamerika vor. Viele Arten finden sich auch auf der Südhalbkugel als Neophyten (eingewanderte Arten). Kletten kannst Du ganzjährig als… Weiterlesen

Bärlauch – DER “Survival-Knoblauch!”

Bärlauch - DER "Survival-Knoblauch!"

Bärlauch (Allium ursinum) in heutigen Zeiten ist Bärlauch im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Es gibt kaum noch jemanden der z.B. noch kein Bärlauch-Pesto probiert hat. Bei diesem besonderen Lauchgewächs handelt es sich in der Tat um ein sehr schmackhaftes und dabei ganzjährig verfügbares Nahrungsmittel, das auch im… Weiterlesen

Fische richtig verwerten – so wirds gemacht!

Wie kann man Fische richtig verwerten? Fische lassen sich fast komplett verwerten. Das schmackhafte Fleisch kann vielseitig in der Survivalküche genutzt werden und gibt Ihnen viele hochwertige Nährstoffe. Einschränkungen für den Verzehr Zunächst einmal entfallen die Schuppen und Zähne zumeist dem Speiseplan. Letztlich könnte man diese aber auch gemahlen irgendwie… Weiterlesen