Survival Pflanze des Monats: März-Veilchen (März 2020)

Please follow & like us :)

Besonders in der Krise: Hab immer ein EDC-Survival-Kit bei Dir!

Der neue Survivalwissen.de Kompaktratgeber!
EveryDayCarry-Survival: Theorie und Konzeption professioneller Survival-Kits!
  • Niclas Seiters
  • Herausgeber: BoD - Books on Demand
  • Auflage Nr. 1 (03.02.2020)
  • Taschenbuch: 136 Seiten

Rosen sind rot und Veilchen sind blau,

beide sind essbar, das weiß ich genau!

 Survival Pflanze des Monats: März-Veilchen (März 2020)

Survival-Süßigkeiten gibt es viele und sie bereichern den oft doch recht bitteren, faden und schleimigen Speiseplan da draußen sehr! Suchst Du einmal einen echt ausgefallenen Genuss, dann probiere die süßen Blüten des März-Veilchens mit ihrem einmaligen parfümartigen Aroma.

BIO Veilchen-Sirup aus der Manufaktur von Blythen.*
Zum Süßen von Tee und Wasser und zum Verfeinern Deiner Desserts, Salate und Rohkost-Shakes!

Erfahre mehr über März-Veilchen und ihre Verwendung als Nahrungs- und Heilpflanze!

März-Veilchen/Duftveilchen (Viola odorata)

Familie: Veilchengewächse (Violaceae)

Vorkommen: Europa, Asien

Fundorte: schattig, Waldränder, Gebüsche und Hecken

essbare Teile: Wurzel, Blätter, Triebe, Blüten                     

Sammelzeit:  März bis April             

wichtige Inhaltsstoffe: ätherische Öle, lila-blauer Farbstoff Cyamin, Bitterstoffe, Saponine, Salicylsäure-Glykoside, Salicylsäuremethylesther

Beschreibung: Das Pflänzchen wird durchschnittlich zwischen 5-10cm hoch. Die Blätter sind breit, ei- oder herzförmig und wachsen in einer bodennahen Blattrosette. Die Blüten haben einen Durchmesser von etwa 2-3cm und sind bläulich bis violett. Charakteristisch für das März-Veilchen ist ein herrlich-süßer Duft und Geschmack.

Verwendung als Nahrung:

– roh, im Salat, gekocht im Gemüse

phytotherapeutischer Wert: Veilchen haben eine leicht schmerzlindernde und fiebersenkende Eigenschaft. Aufgrund der Saponine werden dem Veilchen auch schleimlösende und auswurffördernde Eigenschaften zu geschrieben. Bei Fieber, Husten und Kopfschmerzen trinke einen Veilchentee. Nimm 2-3 TL der getrockneten oder frischen Blüten, mit heißem Wasser übergießen. 5 – 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und genießen. Im Jahr 2010 haben Studien die krebshemmende und antibakterielle Wirkung eines im Veilchen enthaltenen Peptids festgestellt.

  Somit lässt sich aus Veilchenblüten ein mildernder Hustentee herstellen. Für einen Tee 1 TL getrocknete Blüten* oder 2-3 TL frische Blüten verwenden, mit heißem Wasser übergießen und 5-10 Min ziehen lassen. Außerdem enthalten Veilchen eine geringe Menge Salicylsäure, die schmerzhemmende Eigenschaften hat. Solltest Du also einmal Kopfschmerzen haben, trinke zur Abwechslung mal statt einer Tablette einfach einen Veilchen-Tee.

Survival Pflanze des Monats: März-Veilchen (März 2020)
Veilchensalbe nach Hildegard von Bingen. Aufgrund des hohen Vitamin C-Gehalts von Veilchen ideal zur Narbenpflege!*

Ja, die kleinen ansehnlichen Pflänzchen, die Du im Frühjahr überall hervorkommen siehst, stellen zudem eine echte Survival-Süßigkeit dar. Die Blüten sind sehr angenehm und süßlich im Geschmack und sondern einen kräftigen blau-violetten Farbstoff ab. Alle Veilchenarten, so z.B. auch die Stiefmütterchen, sind auch für den Verzehr geeignet. Für Kinder sind die Blüten ein echtes Highlight. Bei gemeinsamen Ausflügen freuen sich die Kleinen darüber, sie zu sammeln und anschließend zu naschen. 

Du kannst die Veilchenblüten sogar zu einem Sirup* einkochen, welcher zum Verfeinern künftiger Speisen mitgeführt werden kann, vorausgesetzt Du hast ein Gefäß dafür dabei.

Veilchen-Sirup Rezept:

Für das Herstellen des eigenen Veilchen-Sirups benötigt man etwa 5 Hände voll Veilchenblüten, 1kg Zucker (für Süßmäulchen ggf. etwas mehr), 3 Liter Wasser, 3 oder 4 Zitronen, einen ausreichend großen Topf und Gefäße zum Abfüllen (z.B. diese hier – inklusive Trichter*).

1. Veilchenblüten sammeln und kurz unter kaltem Wasser abbrausen.

2. Zitronen waschen und in Scheiben schneiden.

3. Alles zusammen mit Wasser in den Topf geben und 2 Tage lang zugedeckt und dunkel unter gelegentlichem Umrühren ziehen lassen.

4. Sud abseihen und anschließend mit Zucker erwärmen.

5. Abfüllen und genießen.

Fertig ist der rosa-lila farbener Veilchen-Sirup.

Dunkel und kühl gelagert ist der Sirup mindestens 6 Monate haltbar. Je mehr Zucker und Zitronen Du verwendest, desto länger ist der Sirup auch haltbar. Für eine längere Haltbarkeit kannst Du im Schritt 4 noch zusätzlich Zitronensäure aus dem Biomarkt hinzugeben und den Sirup so ggf. kochen.

 

Survival Pflanze des Monats: März-Veilchen (März 2020)

 

 

 

*Affiliate-Provisions-Link – was ist das?

*Letzte Aktualisierung am 5.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

1 Kommentar

  1. Ein duftig-köstlicher Snack! Eine optimale Ergänzung für jede vegane bzw. Rohkost Ernährung. Und natürlich wertvolles Wissen für Survivalsituationen. Danke!

Kommentare sind deaktiviert.