Raw-Survival-Superfood vom Wegesrand – die Vogelmiere

Please follow & like us :)

EDC SURVIVAL – 24/7 BEREIT, MIT DEINEM PERSÖNLICHEN SURVIVAL-KIT!

*Letzte Aktualisierung am 28.08.2020 um 07:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die vollständige Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

Vogelmiere

Die Vogelmiere (Stellaria media)…

… gehört zur Familie der Nelkengewächse. Meine Oma dachte noch, sie gehöre zur Familie der Unkrautgewächse. Heute weiß ich, dass gerade meine Oma mit ihren vielen Leiden von Pflanzen wie der Vogelmiere profitiert hätte. Neben ihren möglichen Anwendungen als Heilpflanze, glänzt die Vogelmiere auch durch ihre Inhaltsstoffe.

Erfahre alles über die Vogelmiere!

Kurzportrait

Vogelmiere
200 Samen  von DixisSamen.
Stellaria media eignet sich auch als Futterpflanze für Meerschweinchen, Hasen, Schafe, Pferde usw..*

Familie: Nelkengewächse (Caryophyllaceae)

Vorkommen: weltweit

Fundorte: Ackerflächen, Gärten, Wegränder, Schuttplätze

essbare Teile: Blätter, Blüten, Stängel

Sammelzeit: ganzjährig

wichtige Inhaltsstoffe: Eisen, Kieselsäure, Vitamine und Mineralstoffe

Beschreibung: Solange der Boden frei von Frost ist, können Sie Vogelmiere problemlos finden und genießen. Vogelmiere ist oft unscheinbar klein gewachsen, kann aber auch bis zu 40 cm hoch werden und bildet nach kurzer Zeit regelrechte „Teppiche“ am Boden. Sie bringt pro Jahr etwa fünf Generationen mit mehr als zehntausend Samen hervor. Die Samen sollen sogar bis zu 60 Jahre lang keimfähig bleiben. Der Stängel und die Knospen verfügen über eine feine „Haarlinie“, diese dient als Erkennungsmerkmal.

Verwendung als Nahrung:

 

Vogelmiere
Eine weitere Sternmiere: Du erkennst hier sehr schön die Ähnlichkeit zu den Blüten der Vogelmiere.

– roh, als Salatgrundlage, im Smoothie, für Pesto

– in Suppen, im Gemüse, als Spinat

– als Füllung für Teigtaschen

– getrocknet oder frisch als Tee

phytotherapeutischer Wert:

Aufgrund der zahlreichen Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe der Vogelmiere verleiht sie neue Lebenskraft und lehrt uns, den Wintergewalten, wie der Kälte und Kargheit, aber auch der sogenannten „Winterdepression“ zu trotzen. Die Vogelmiere regt den Stoffwechsel an und belebt den ganzen Körper. Die Kieselsäure der Vogelmiere kommt den Haaren, der Haut und dem gesamten Bindegewebe zu Gute.

Umschlag bei Entzündungen: Waschen Sie 100g Vogelmiere und legen diese auf ein wasserdurchlässiges Tuch, zBsp. ein Moltontuch aus Baumwolle. Anschließend zerquetschen Sie das Kraut so lange bis sich eine breiige Konsistenz ergibt. Nun können Sie diesen Vogelmiere-Brei auf ein entzündetes Gelenk und auch auf juckende, trockene oder nässende Hautverletzungen geben. Zusätzlich zu dem Umschlag können Sie auch ganz einfach ein Vogelmiere-Heilöl her-stellen, welches Sie innerlich wie äußerlich anwenden können.

Vogelmiere-Öl: (Haare, Körper und Gesicht) Sammeln Sie etwa 100g des Vogelmierekrauts. Zerkleinern, trocknen und in ein Glasgefäß geben. Nun bedecken Sie die Vogelmiere mit 100ml eines hochwertigen, kaltgepressten Öls aus Oliven, Sonnenblumen oder Mandeln. Das Heilöl sollte unter regelmäßigem Schütteln 14 Tage an einem hellen, warmen Ort ziehen gelassen werden. Filtern und fertig!

Weltweit kannst Du knapp 200 verschiedene Arten der Mieren finden, die allesamt nahrhaft und essbar sind.

 

 

 

*Letzte Aktualisierung am 1.10.2020 um 02:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die vollständige Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*