Pandemien als Methode, einen totalitären Staat zu installieren

Besonders in der Krise: Hab immer ein EDC-Survival-Kit bei Dir!

Der neue Survivalwissen.de Kompaktratgeber!
EveryDayCarry-Survival: Theorie und Konzeption professioneller Survival-Kits!
  • Niclas Seiters
  • Herausgeber: BoD - Books on Demand
  • Auflage Nr. 1 (03.02.2020)
  • Taschenbuch: 136 Seiten

Pandemien als Methode, einen totalitären Staat zu installieren

Hier einmal ein über zehn Jahre alter Beitrag, bei dem es neben der Schweinegrippe Pandemie insbesondere um die vielen FEMA-Internierungslager ging, die nach 9/11 überall in den USA aufgebaut wurden. Er veranschaulicht drastisch, wie Pandemien z.B. genutzt werden könnten, um einen demokratischen Staat wie Deutschland oder eine Union wie die EU in ein totalitäres System zu verwandeln! Wozu um alles in der Welt wurden dort Internierungslager gebaut? Natürlich nicht wegen der Schweinegrippe, die hatte sich ja damals zwar als mäßig inszeniert, relativ unglaubwürdig und mitsamt dem quecksilberhaltigen Impfstoff als reinster Hirnriss entpuppt. Komplette Verarsche. Genauso Vogelgrippe, Sars, Ehec etc. Alles halb so wild, wurde aber aufgeblasen wie verrückt. Gleichzeitig wurden schrittweise in den USA und danach in der EU die entsprechenden Gesetzesgrundlagen dafür geschaffen und installiert. In den USA hat die Heimatschutzbehörde FEMA schon seit langem die Vollmacht bei einem Ausruf des Notstandsrechts alleinig zu schalten und zu walten. In der EU hat man das alles ganz elegant über den sogenannten Vertrag von Lissabon eingefädelt. Nahezu alle Belange des öffentlichen Lebens würden im Falle eines Notstands von der Heimatschutzbehörde mit ihren Internierungslagern, Zwangsimpfungen usw. geregelt.

Dabei tritt die normale Verfassung außer Kraft – sowohl in den USA, als auch in der EU!

Dann gilt “Militär- bzw. Notstandsrecht”, welches in der EU klar geregelt ist. Man hat während der letzten Jahre auch schon toll dafür vorgesorgt, falls irgendwem hier ein Licht aufgeht und einer nen Aufstand machen will. Dann kommt die EU-Gendamerie-Force und dann ist wieder Ruhe im Karton. Denn zu deren Aufgabenbereich gehört auch die Niederschlagung von zivilen Aufständen und Demonstrationen. Die Strategien die Bevölkerung Europas zu unterdrücken und uns kollektiv an der Nase herumzuführen sind geradezu dreist, doch sie funktionieren leider immer noch!

Bei der Schweinegrippe hatte das damals nicht funktioniert und alle sind aufgeflogen. Bei CORONA haben wir denen einfach zu lange Zeit gelassen alle zu täuschen. Achja, wozu gibt es nun die vielen Internierungslager? Um im Falle eines nationalen Notstands bestimmte Personen und Personengruppen aus dem Verkehr ziehen zu können, selbstverständlich unangekündigt, ohne Prozess, auf unbestimmte Zeit.

Zum Beispiel könnten da neben allen möglichen tatsächlich gefährlichen Personen, mal wieder auch alle möglichen Kritiker des Systems, Andersdenkende, politische Gegner, Wissenschaftler usw. in diesen Lagern verschwinden. Das wäre ja geschichtlich gesehen nicht das erste Mal, dass Regimegegner politisch verfolgt würden. 

Naja, um zum Punkt zu kommen: Ich finde den folgenden Beitrag in vielerlei Hinsicht interessant und aufrüttelnd. Seht es Euch an! Schon vor zehn Jahren hat man denselben Mist mit uns abgezogen! Nur hat man seit dem ausgiebig geübt und die Bevölkerung entsprechend programmiert. Die Massenmedien beweisen in diesem Beitrag ebenso, dass sie nur zu gern jeden psychologischen Trick einsetzen, um einen bestimmten Effekt bei den Zuschauern zu erpressen. Ekelhaft das Alles. Aber es zeigt eben alles auch sehr gut, wie da hinter den Kulissen von Regierung und Medien gearbeitet wird!

 

WERDE TEIL UNSERER PREMIUM-GEMEINSCHAFT!!!

 

*Letzte Aktualisierung am 31.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

Pandemien als Methode, einen totalitären Staat zu installieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*