Indoor Survival – My home is my castle

Please follow & like us :)

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram

EDC SURVIVAL – 24/7 BEREIT, MIT DEINEM PERSÖNLICHEN SURVIVAL-KIT!

*Letzte Aktualisierung am 28.08.2020 um 07:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die vollständige Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

Mein Haus, meine Festung?!

Indoor Survival – My home is my castleIn diesem Beitrag geht es um das Überleben und die Krisenvorsorge für zu Hause oder einem anderen Ort, an dem Du dich während eines Notstands aufhalten willst. Dein Heim, ob Wohnung oder Haus, kann dann Deine optimale Sicherheitszone für den Ernstfall werden. Mit der richtigen Planung verwandelst Du Dein zu Hause in eine gemütliche “Festung”. Darin kannst Du Vorräte und Ausrüstung aller Art vorbereiten. Somit kannst Du im Ernstfall auf eine breite Palette an materiellen Ressourcen zurückgreifen. Dies ist in der Regel ein eklatanter Vorteil gegenüber einer Outdoor Survival Situation.

My Home is my Castle

Zu Hause bist Du (und Deine Familie) tatsächlich in den meisten Fällen am sichersten. Du hast dort auch in einem Notstand, die richtige Vorbereitung vorausgesetzt, alles was Du benötigst, um gut und lange zu Recht zu kommen. Außerdem kannst Du ein mögliches Verlassen Deiner “Festung” oft noch ausführlich vorbereiten und gehst mit umfangreicher Ausrüstung, adäquater Bekleidung und genügend Essen bzw. Wasser auf die “Reise”.

Du kannst andere Menschen (z.B. die Nachbarschaft) einladen, eine Kooperation mit Dir einzugehen, für den Fall, dass einmal eine Krisensituation auftritt. Besonders auf dem engen Raum, der Menschen in Städten noch zum Leben ürbig geblieben ist, sind intakte soziale Verbindungen und kooperative Beziehungen die beste Lebensversicherung und Krisenvorbereitung. Natürlich gibt es sehr viel, was Du tun könntest, um Deine Ausgangssituation und Deine Chancen im Umgang mit einer Krise zu optimieren. 

Eine vernünftige Vorbereitung umfasst mindestens folgende Punkte:

  • Lebensmittelvorräte für mind. 3 Monate
    Hier ein paar Tipps für brauchbare Langzeit-Lebensmittel:
200 x 100 ml Notfall Trinkwasser, Emergency Notvorrat, 20 Liter Gesamtvolumen
  • Trinkwasserbeutel für den Notfall
  • 200 x 100 ml Beutel = 20 Liter
BP WR (ehemals BP5) - High Energy Biscuits, Langzeitnahrung, (Extrem lange Haltbarkeit) bis ueber 35 Jahre
  • -etwas nachhaltiges und besonderes schenken
  • -Intelligente Nahrungsmittelvorsorge für die ganze Familie
  • -extrem lange Haltbarkeit - auf Wunsch Garantie-Zertifikat über 15 Jahre
  • -gas und wasserdicht verpackt und mit Stickstoff versetzt
  • Gute Bekleidung
  • Ausrüstung, Werkzeuge
  • Erste-Hilfe-Equipment, Hausapotheke
  • Organisierte Heimverteidigung bzw. durchdachte Sicherheitsmechanismen und Mittel zur Gefahrenabwehr
  • Wege zur Energieversorgung (Generatoren, Solaraggregate, Dynamos usw.)
  • Psychologische Vorbereitungen auf die besonderen Anforderungen möglicher Situationen im “Indoor Survival”.
  • Vorbereitung von Fluchtrouten und Pläne zur Durchführung der Flucht in unterschiedlichen Szenarien
  • Gepackter und einsatzbereiter Überlebens- bzw. Fluchtrucksackrucksack, um im Ernstfall in die Wildnis zu fliehen

…Und vieles mehr.

TIPP

Wenn Du auch auf das Überleben in der freien Natur vorbereitet sein willst, dann lies mein Buch:

Outdoor-Survival | Mission: Überleben in der Wildnis!

Outdoor-Survival: Mission: Überleben in der Wildnis
3 Bewertungen
Outdoor-Survival: Mission: Überleben in der Wildnis
  • Seiters, Niclas (Autor)
  • 360 Seiten - 17.09.2019 (Veröffentlichungsdatum) - BoD – Books on Demand (Herausgeber)

In Zukunft werde ich mehr zu den einzelnen Punkten veröffentlichen und Dir differenziertes Survivalwissen zur Krisenvorsorge in unterschiedlichsten Situationen an die Hand geben.

Nun will ich auch noch etwas auf die Schwierigkeiten beim “Indoor Survival” eingehen, damit Du Dich auch diesbezüglich besser vorbereiten kannst.

Stelle es Dir trotz guter Versorgung durch einen Notvorrat nicht zu einfach vor. Oft unterschätzte Faktoren wie soziale Isolation, Ängste um Leib und Leben, Monotonie, Verlust bestimmter Freiheiten und im Westen sehr beliebt, Langeweile und Aggression. Diese Aspekte können die Situation sehr beklemmend werden lassen.

Vorratsprotokolle führen

Es ist wichtig, dass Du Deinen Notvorrat richtig kalkulierst und Deinen Bestand und Zustand überwachst. Deshalb solltest Du nicht nur anfangen Lebensmittel einzulagern, sondern diese auch protokollieren. Führen also Buch über Deine Lagerbestände.

Die eigene Festung kann bedauerlicherweise auch zum Gefängnis werden. Man muss bei der heimischen Krisenvorsorge auch auf diesen Fall gefasst sein bzw. wissen, wie man damit umgehen will. Für diese und andere Szenarien möchte ich noch eigene Beiträge verfassen und solche Situationen und mögliche Arten des Umgangs damit, etwas genauer beleuchten. Sicher ist, dass es immer eine Lösung gibt, um diese Situation zu meistern!

 

 

 

 

 

*Affiliate-Provisions-Link – was ist das?

*Letzte Aktualisierung am 23.01.2021 um 22:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die vollständige Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*