Die Basis-Bodenisolation

Nicht nur im Winter überlebenswichtig!

Die Basis-Bodenisolation

Tannenzweige machen die Liegefläche angenehm weich und halten nachts gut warm!

Wenn Du eine Unterkunft in deinem Lager errichtest, gehört die Bodenisolation zu den absolut wichtigsten Grundelementen. Gemeint ist damit eine schützende Schicht oder eine Erhöhung, die Dich effektiv vor der Kälte des Untergrundes oder vor Nässe schützen kann. Ohne eine vernünftige Isolation vom Untergrund, läufst Du z.B. Gefahr zu unterkühlen. Selbst im Sommer können die Nächte unerwartet kalt sein.

Ich möchte Dir kurz vorstellen, wie Du einfach und schnell eine effektive Bodenisolation erzeugst, auf der Du bequem und sicher schlafen kannst.

Eine Standardvariante für eine Bodenisolation sieht folgendermaßen aus:

  1. Lege ca. daumendicke Stöcke parallel zueinander auf den Boden, bis Du die Länge Deiner gewünschten Unterlage erreicht hast. Die Liegefläche sollte schon mindestens 20 cm länger sein als Du und eine Mindestbreite von 40 bis 50 cm, besser 60-80 cm, aufweisen.
  2. Polstere Deine neue “Matratze” nun nach Belieben aus.

Potentiell lassen sich alle mutmaßlich bequemen Pflanzenteile in der Umgebung verwenden. Du solltest bei Deiner Bodenisolation immer eine möglichst dicke Schicht isolierendes Material verwenden. Es ist gut, wenn mehrere Materialien in mehreren Lagen aufgeschichtet werden. Durch die vielen keinen Luftschichten zwischen den Lagen ergeben sich gute isolierende Eigenschaften, die viel Körperwärme halten können.

Besonders geeignet für eine Bodenisolation sind folgende Materialien:

  • trockenes Laub bzw. Kiefernnadeln aus der Umgebung Vorteil: leicht zu beschaffen
  • trockenes Gras eignet sich perfekt. jahrezeitliche und klimatische Schwankungen
  • Kiefernzweige (Tanne, Fichte, div. Kiefern etc.)
  • belaubte Äste (Linde, Ahorn, )
  • Farnwedel
  • Reisig (dünne Äste)

Wichtig ist immer eine möglichst dicke Schicht zwischen Dir und dem Boden und ausreichend Liegekomfort. Bedenke, dass Deine Unterlage einen wesentlichen Teil dazu beiträgt, wie Du die Nacht verbringst. Die Bodenisolation dient also nicht nur Deinem Schutz oder Deinem Komfort, sondern auch Deiner psychischen und körperlichen Regeneration. Diese Qualitäten sind nicht nur in sämtlichen Extremsituationen sehr wertvoll.

Zünde in der Nähe zu Deinem Schlafplatz ein Feuer an. Einerseits profitierst Du von seiner Wärme, andererseits hält es Insekten und Wildtiere fern.

So hälst Du die Nächte draußen spielend durch und wenn Du es richtig anstellst, schläfst Du dabei auch noch gut, bequem und meist relativ insektenarm.

Die Basis-Bodenisolation

Hier eine Längsansicht einer einfachen Bodenisolation. Das zu sehende Schrägdach wurde noch mit weiteren Stöcken und reichlich Kiefernzweigen sowie mit großen Baumrindenteilen abgedeckt.

 

 

*Affiliate-Provisions-Link – was ist das?

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.