Mentale Tricks für das Überleben von Krisensituationen II

Mentale Tricks für das Überleben von Krisensituationen (1, 2)

Gute Ziele sind eine essentielle Voraussetzung eine Krise zu überleben!

Deine mentale Einstellung ist der wichtigste Faktor, wenn es um das Überleben einer Krisensituation geht. Denn Deine mentale Stärke, Dein Überlebenswillen und Deine Fähigkeit konstruktiv und optimistisch zu denken, sind weit wichtiger als jedwede Ausrüstung, die Du kaufen könntest. Unzählige Beispiele aus aller Welt bezeugen diese Wahrheit. Eine entsprechende Survival-Mentalität bekommt man aber selten geschenkt, sie erwächst beispielsweise aus praktischer Erfahrung, aus der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und aus der Hingabe an höhere Ziele.

Mentale Tricks für das Überleben von Krisensituationen II

Bildquelle: Wikipedia.

Erweitere Deine persönlichen Grenzen durch gute Ziele!

Menschen sind in der Lage auch unter den schwersten Bedingungen ihren Glauben daran zu bewahren, dass sie es irgendwie schaffen werden. Dies gelingt am besten, wenn man die Absicht zu „überleben“ mit dem positiven Gefühl bestimmter Zielvorstellungen verknüpft. Viele Kriegsgefangene aus dem zweiten Weltkrieg berichteten nach ihrer Befreiung, dass sie sich immerzu vorstellten, wie sie die Strapazen der Gefangenschaft, der harten Arbeit und teilweise der Folter überstehen und lebend zu ihren Familien und Partnern zurückkehren würden. Eine solche mentale Strategie verhalf diesen Menschen unmögliche Qualen auszuhalten, manchmal sogar jahrelang, während andere eines grausigen Todes starben. Das Kultivieren einer konstruktiven mentalen Einstellung kann ohne Frage auch im Alltag erfolgen. Wann immer Du etwas zu müssen glaubst, eine unliebsame Aufgabe (GEZ-Rechnungen bezahlen, Zahnarztbesuch, Steuererklärung, Buchführung, zur Arbeit gehen etc.) zu erledigen hast, nutze die motivierende und stärkende Kraft positiver Zielvorstellungen. Sieh Dich leibhaftig am Ziel.

Warum ist das so wirkungsvoll?

Fakt 1:

Das menschliche Gehirn macht auf neuronaler Ebene keinen Unterschied zwischen realen Erfahrungen und Sinneseindrücken und intensiven Vorstellungen. Anders gesagt, Dein Gehirn tut bei einer Vorstellung davon, dass Du z.B. eine wirklich gute Pizza isst, das Gleiche, als würdest Du dies tatsächlich tun. Bei den meisten Leuten erzeugt die bloße Vorstellung davon sofort entsprechenden Speichelfluss.

Fakt 2:

Wer sich mental auf erstrebenswerte Ziele konzentriert, der denkt nicht, oder nur noch stark abgeschwächt, an seine Probleme. Beim Fokussieren auf richtig gute Ziele wechselt man nahezu automatisch in ein lösungsorientiertes Denken. Zu lernen in Lösungen zu denken, bedeutet auch konstruktiver leben zu lernen. Das hat zahllose Vorteile!

Wenn Menschen sich auf ein Problem fokussieren, welches vielleicht noch eine akute lebensbedrohliche Komponente aufweist, dann geraten sie zwangsläufig in Stress. Stress ist das Gegenteil von dem, was Du brauchst, um die Lösung eines Problems zu erkennen. (Mehr über Entspannung z.B. hier)

Je mehr Stress Du subjektiv empfindest, desto eingeschränkter wird Deine Wahrnehmung. Gleichzeitig wird die Chance, dass Du eine brauchbare Lösung findest geringer werden. Das gilt im Alltag genauso wie in Krisensituationen. Wahrscheinlich verschlimmerst Du Deine Lage dann sogar selbst, z.B. durch Flüchtigkeitsfehler, Unachtsamkeit oder Überstürzung. Versuche stattdessen einigermaßen die Ruhe zu bewahren und Dich an Deinen Zielen zu orientieren. So erweiterst Du gleichsam Deine Möglichkeiten eine Lösung zu entwickeln und es lebendig aus der Situation zu schaffen.

Fakt 3:

Die Kombination von konstruktivem Denken und einer stabilen inneren Zielorientierung, ergänzt Dein Survivalwissen und Deine sonstigen persönlichen Fähigkeiten auf ganzheitliche Weise. Es hilft Dir auch dabei in unvorhergesehenen Situationen erfolgreich zu improvisieren.

Sich ganz auf ein Problem zu fokussieren, ist demnach das Letzte was Du tun solltest, wenn Du einen Ausweg aus einer Krise suchst. Konzentriere Dich stattdessen auf die mögliche Lösung und leite motivierende Zielvorstellungen daraus ab. Wehre jedweden Zweifel daran, dass Du diese Lösung umsetzen und die Krise meistern wirst, konsequent ab. Ersetze jeden negativen Gedanken durch optimistische konstruktive Gedanken und sprich Dir Mut zu.

Solange Du fest davon überzeugt bist, dass alles gut wird,  und Du daran glaubst, dass Du es schaffen kannst, wirst Du eine Lösung finden und überleben!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.