Essen und Politik – wie politisch isst Du?

Gemüse Vielfalt Kartoffeln Tomaten Gurke Mango Möhren Rosenkohl Mandarinen Paprika Kohlrabi Blumenkohl Lauch Zwiebeln Rohkost vegan

Auch Essen ist Politik Ernährung ist evolutionsbiologisch eine der wichtigsten Säulen der menschlichen Existenz und gilt als lebensnotwendig. Survival und Ernährung gehören daher naturgemäß zusammen. Dieser Beitrag soll ein bisschen davon erzählen, wie Ernährung, Überleben und Politik heute miteinander in Beziehung treten. Ferner soll er uns daran erinnern, dass wir… Weiterlesen

Winter-Survival-Food: Die Elsbeere

Die Elsbeere – Eine Frucht für kalte Zeiten! Die Elsbeere (Sorbus torminalis) zählt innerhalb der Familie der Rosengewächse zu den Kernobstgewächsen. Die Elsbeere ist ein Laubbaum, der Wuchshöhen von 15-35 Metern erreicht. Hier gibt es ein Elsbeer-Bäumchen in Höhe von 125-150cm für den Garten.* Die Elsbeere ist seit Jahrhunderten eine… Weiterlesen

Vitamin C-Marmelade selber machen

Hagebuttenmarmelade Quittenmus Rohkost

Perfekte Marmelade für den Winter aus Hagebutten und Quitten Hier findest Du ein Rohkost.Rezept für eine köstliche Hagebuttenmarmelade und für ein fruchtig-süßes Hagebutten-Quitten-Mus. Vitamin C-Power für den Winter! Bei der Herstellung der Marmelade fallen Reste an, die zu einem herrlichen Tee und einem vielseitigen Öl weiterverarbeitet werden. Wie das alles… Weiterlesen

Pflanzliches Survival-Food im Winter!

Pflanzliches Survival-Food im Winter?

Auch zur kalten Jahreszeit gibt es noch viele essbare Pflanzen, die wir für unsere Notnahrungszwecke heranziehen könnten.

Wichtig ist dabei in erster Linie, dass Du weißt, wo Du die Pflanzen finden kannst. Außerdem auch, wie Du diese sicher identifizieren und Deine Beute richtig zubereiten kannst.

Mehr Videos hier!

Welche Nahrung gibt es?

Pflanzliche Survival-Nahrung können wir im Winter aus mindestens drei groben Kategorien beziehen.

Kategorie I

In der ersten Kategorie finden wir die Wurzeln bzw. Rhizome der Pflanzen. Diese können eigentlich das ganze Jahr über aus dem Boden gegraben werden, was natürlich im Winter umso interessanter ist. Dann nämlich werden die Oberirdischen Teile meist rar. Wurzeln enthalten viel Kohlenhydrate (= Energie) und können vielfältig weiterverarbeitet werden. Du kannst sie kochen, rösten oder trocknen. Getrocknete Wurzeln können zu Mehl vermahlen werden, was Dir dann die Option gibt, daraus Teigwaren herzustellen. Pflanzen deren Wurzeln Du im Winter gut finden könntest, sind z.B. die der Goldrute, der großen Klette, des Löwenzahns oder des Schilfrohrs. Es gibt natürlich noch sehr viele Weitere.

Mehr pflanzliches Survival-Food im Winter und wie Ihr dieses für Nahrungs- und Heilzwecke nutzen könnt, erfahrt ihr in unserem Buch:

Wilde Superfoods im Winter: Nahrungs- und Heilpflanzen finden & verwerten (Mit wilden Superfoods durch das Jahr)
  • Xenia Schaad, Niclas Seiters
  • Herausgeber: BoD - Books on Demand
  • Auflage Nr. 2 (01.08.2019)
  • Taschenbuch: 116 Seiten

Kategorie II

Vogelmiere im Dezember

Vogelmiere an einem schönen Dezembertag!

In der zweiten Kategorie finden wir Pflanzen, die ganzjährig gedeihen, also im Winter nicht verwelken. Darunter abermals der Löwenzahn, Gänseblümchen, Wegeriche, Hirtentäschel oder auch Labkraut. Die oberirdischen Teile können das ganze Jahr über gesammelt werden. Im Winter kannst Du diese Pflanzen noch unter einer dichten Schneedecke finden. Das Pflanzenmaterial kannst Du trocknen und zu einem nahrhaften Mehl verarbeiten, dieses wird Deine übrigen Speisen bestens ergänzen (siehe auch “pflanzlicher Proteinvorrat”). Auch in dieser Kategorie gibt es noch viele weitere Beispiele.

Kategorie III

In der dritten Kategorie finden wir die Beerenfrüchte. Viele der im Winter gedeihenden Beeren sind essbar, gleichwohl diese laienhaft meist als Vogelbeeren verkannt werden. Hierzu zählen sowohl Eberesche, Hagebutten und Schwarzdorn, als auch Weißdorn und die Elsbeeren (Mehlbeeren). Diese Früchte enthalten Zucker und liefern Energie. Manchmal lohnt es sich die Früchte zu kochen, (Elsbeere) um Bitter- und Gerbstoffe loszuwerden. Bei anderen empfiehlt sich, einfach roh in den sprichwörtlichen sauren Apfel bzw. in die teuflisch-bittere und herbe Beere zu beißen. Das betrifft in der obigen Aufzählung vor allem Schwarzdorn, aber es geht ja eh bloß um das Überleben! Weißdorn und Hagebutten schmecken z.B. auch roh sehr gut.

Pflanzliches Survival-Food im Winter!

Hagebutten gehören zur klassischen Survival-Nahrung im Winter! Die Kerne werden vor dem Verzehr entfernt.

 

 

 

Jagd auf den Sonnenschirm!?

Video: Jagd auf essbare Riesenpilze!

Im folgenden Video seht Ihr wie man Riesenpilze jagt! Diese Pilze sind gelegentlich gesellige Typen und in Gruppen anzutreffen. Aufgrund des großen Hutes auf dem schmalen Stiel werden sie auch Sonnenschirme genannt. Im Survival-Notfall kann man sich bei so einem reichhaltigen Fund wirklich glücklich schätzen!

Quick-Guide: Wasser finden in ausgetrocknetem Bachbett!

Hier ein Quick-Guide zum Thema Wasser finden!

In der Natur finden wir für gewöhnlich mehrere Wasserquellen, die sich von gelegentlichen Schwankungen abgesehen, fast immer ausgiebig nutzen lassen. Wenn fließende oder stehende Gewässer nicht erreichbar sind oder aufgrund von Trockenheit ausfallen, kann man auch nicht unbedingt auf das sonst so zuverlässige  Regenwasser spekulieren. Dann muss schnell gehandelt werden, denn Wasser ist einfach lebenswichtig. Natürlich darf es nicht irgendein Wasser sein und muss daher bei zweifelhaften Quellen noch aufbereitet werden.

In ausgetrockneten Fluss- und Bachbetten kann man eine bewährte Technik anwenden, um an genügend Trinkwasser zu gelangen. Die selbe technik funktioniert fast immer in der Nähe von Gewässern. In folgendem Video gehe ich darauf ein:

VIDEO: Trinkpause bei der Wilden Karde

Wilde Karde Blütenstand

Trinkpause bei der Wilden Karde In diesem Video zeige ich Dir die Wilde Karde und beschriebe ihre Vorzüge als Zisternenpflanze. TIPP: In Notzeiten oder in Survivalsituationen kannst Du ab September die reifen Samen der Karde aus den welkenden Blütenköpfen klopfen. Am besten machst du das über einem Auffanggefäß oder einer… Weiterlesen

Lindenblüten sammeln, bevor der Arzt kommt!

Jetzt ist die beste Sammelzeit für Lindenblüten Nun im Frühsommer erblühen sämtliche Linden in voller Pracht und verströmen auf weite Entfernung ihren lieblichen Duft. Auf diese Weise macht die Linde Dich darauf aufmerksam, dass nun die Sammelzeit für ihre Blüten gekommen ist. Je stärker die Blüten duften, umso höher ist… Weiterlesen

Die Kirschen sind reif!

Der Survival Coach sammelt Kirschen

Sommerzeit ist auch Kirschenzeit Der Sommer lässt auch dieses Jahr wieder nicht lange auf sich warten und verdrängt den ohnehin warmen Frühling mit deutlichen Statements – 30°C im Schatten und dunkelrote reife Kirschen, die an den Bäumen prangen, sind zwei Beispiele dafür. Für Survival-Situationen gibt es kaum eine passendere Jahreszeit… Weiterlesen

Vegan-Survival: Schnüre, Kleidung & mehr aus Pflanzenfasern!

Vegan-Survival: Seile, Kleidung & mehr aus Pflanzenfasern! Pflanzenfasern lassen sich vielseitig gewinnen und hervorragend verarbeiten. Welche Pflanzen in den gemäßigten Klimazonen gut geeignet sind und was man daraus machen könnte, stelle ich Dir in diesem Artikel vor! Eine häufige Frage, die mir begegnete und die ich mir früher auch selber… Weiterlesen