Wenn der Sommer vergeht, Survival-Food Knopfkraut

Follow & like!

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram
Telegram
Knopfkraut

Kraftfutter für Naturmenschen: Kleinblütiges Knopfkraut!

Wenn der Sommer vergeht, Survival-Food Knopfkraut

Verschiedenen Quellen nach, sollen einst Franzosen, Russen und/oder Deutsche ihren jeweiligen Feinden das Unkraut zu Kriegszeiten (im dreißigjährigen Krieg) absichtlich untergejubelt haben, um die ohnehin gefährdete Ernte zu schädigen.
Das ist natürlich vollkommener Unsinn.Erfahre hier alles über das Kleinblütige Knopfkraut und seine Verwendung als Nahrungs- und Heilpflanze!

Mehr zur Verwendung des Knopfkrauts als Survival-Food und Naturheilmittel findest Du im “Band 1 Wilde Superfoods für die kalte Jahreszeit: Nahrungs- und Heilpflanzen im Winter | finden & verwerten” der Buchreihe “Mit wilden Superfoods durch das Jahr”.

[ds_preview]

(Kleinblütiges) Knopfkraut (Galinsoga parviflora)

Franzosenkraut, Russenkraut, Deutschenkraut

Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Vorkommen: weltweit

Sammelzeit: ganzjährig

essbare Teile: Blätter, Blüten, Stängel

Fundorte: Ackerflächen, Gärten, Wegränder, Schuttplätze

Wenn der Sommer vergeht, Survival-Food Knopfkraut
Knopfkraut wuchert stark und bildet schnell größere Bestände. Wenn Sie so ein “Feld” wie auf der Abbildung finden, haben Sie Ihr Not-Nahrungsproblem eine Weile gelöst!

wichtige Inhaltsstoffe: Protein, Eisen, Kalzium, Vitamine und Mineralstoffe

Beschreibung: Knopfkraut ist sehr vitalisierend und enthält viel Protein. Von diesem wohlschmeckenden, milden Kraut wird das gesamte oberirdische Grün mit den Blüten geerntet. Später im Jahr werden die unteren Stängel und Blätter faserig, dann sollten Sie nur noch die oberen Triebspitzen abzwacken. Von allen Kräutern, welche wir hier finden, hat Knopfkraut den höchsten Eisengehalt und außerdem viele Vitamine und Mineralstoffe. Knopfkraut findet man oft in rauen Mengen! Es eignet sich daher hervorragend als Sportlernahrung und als hochwertige, pflanzliche Proteinquelle – umsonst!

Verwendung als Nahrung:

– roh, als Salatgrundlage, im Smoothie, für Pesto

– in Suppen, im Gemüse, als Spinat

– als Füllung für Teigtaschen

– getrocknet oder frisch als Tee

phytotherapeutischer Wert:

Das Knopfkraut wurde bisher nur wenig erforscht. Was man allerdings darüber weiß, macht aus diesem unscheinbaren Überlebenskünstler auch einen wahren Heilkünstler. Das Knopfkraut wirkt blutreinigend und blutdrucksenkend. Aufgrund seines sehr hohen

Eisen und Vitamin C Gehalts kann es unterstützend und vorbeugend bei Anämien eingesetzt werden. Zusätzlich enthält Knopfkraut eine beträchtliche Menge Protein und

Wilde Superfoods im Winter: Nahrungs- und Heilpflanzen finden & verwerten (Mit wilden Superfoods durch das Jahr)
Knopfkraut ist eine typische Winter-Pflanze - Mehr Wildkräuter, die im Winter wachsen, findest Du in diesem Buch.

Knopfkraut, eine wahre Hilfe in Notzeiten

Amazon Das Knopfkraut Michael Machatschek
Wer mehr über die Kulturgeschichte und botanischen Eigenschaften des Knopfkrauts erfahren möchte, für den eignet sich dieses Buch! Ein ausführlicher Rezeptteil mit Fokus auf Kulinarik und Bevorratung runden dieses Werk ab.*

In schweren Zeiten hätten die Menschen jubeln können, statt es als Unkraut zu verfluchen. Soweit ich weiß, kommt das kleinblütige Knopfkraut (und ein paar seiner näheren Verwandten) in ganz Mitteleuropa und in den gemäßigten Zonen Asiens vor. Darüber hinaus auch in Teilen Nord- und Südamerikas. 

Sammeln kannst Du Knopfkraut ab Juli bis in den späten Herbst ind ins neue Jahr hinein. Bei mildem Klima auch im Winter. Da sich das Knopfkraut, dort wo es wächst, oft in rauen Mengen finden lässt, eignet es sich spät im Jahr hervorragend für Notnahrungszwecke.

Vielseitig in der Survival-Küche einsetzbar

Als essbar gelten die oberirdischen Teile der Pflanze. Also Blätter, Blüten und Stängel. Es emüfielt sich das ganze Pflänzchen roh oder gekocht zu servieren.

Aus den Samen kannst Du, wenn Du, entsprechende Kenntnisse und Vorbereitung vorausgesetzt, ein Öl pressen oder die Samen für die Keimlingszucht im Winter trocknen und dunkel und kühl lagern, das Kraut kannst Du auch marinieren, für Tee oder als Mehlbeigabe trocknen und auch mit anderem Gemüse einlegen. Kleinblütiges Knopfkraut findest Du am Wegesrand, an Wiesen-, Weiden- und Feldrändern und auf nährstoffreichen Böden mit guter Sonnenexposition. Das Knopfkraut sucht die Nähe zum Menschen. Daher wächst es auch z.B. mitten in der Stadt, entlang von Straßen, Parkplätzen und in (Straßen-) Gräben, aus Mauern heraus oder am Bürgersteig entlang. Man findet es auch oft in Parks und entlang von Beeten und Hecken. Teilweise sind die Pflanzen dort sogar besonders üppig und gesund gediehen, was man vielleicht gerade in der Stadt nicht erwarten würde. Dieser Umstand macht das widerstandsfähige Knopfkraut zu einem idealen Survival-Food für das Überleben in urbanen und suburbanen Gebieten (‘Urban Survival’).

Später im Jahr werden die unteren Stängel und Blätter faserig, was egal ist. Wenn es Dich stört, dann kannst Du die oberen Triebspitzen abzwacken, welche immer noch zart sind. Zur Not kann es natürlich als „Spinat“ eingekocht werden, was wieder alle Teile verwertbar macht. Ich rate Dir dazu, das Pflanzenmaterial fein zu hacken bevor Du es als Spinat aufsetzt, das gestaltet den Verzehr wesentlich angenehmer. Getrocknet lässt sich das Kraut sehr lange Zeit konservieren bzw. mitführen.

*Affiliate-Provisions-Link – was ist das?

 

*Letzte Aktualisierung am 11.05.2021 um 20:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die vollständige Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.

EDC SURVIVAL – 24/7 BEREIT, MIT DEINEM PERSÖNLICHEN SURVIVAL-KIT!

*Letzte Aktualisierung am 19.02.2021 um 15:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss: Die Preise werden autmatisch durch Amazon aktualisiert, wir können daher keine Gewähr für die vollständige Aktualität der einzelnen Preise übernehmen.